Paneco Professionals: María Luz Cobos, Transaher

Paneco freut sich über die Fachleute, die im Paneco-Netzwerk arbeiten. Diesmal stellen wir Ihnen die iberische Betriebsleiterin, Maria Luz Cobos, vor, die für den spanischen Partner von Paneco – Transaher – arbeitet.

Maria Luz Cobos hat ein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolviert und mit einem MBA und einem Master in Supply Chain abgeschlossen.

Sie mag ihren Job, weil er es ihr ermöglicht, auf neue Geschäftstrends zu achten, und weil er sehr abwechslungsreich und keineswegs repetitiv ist, was Kreativität bei der Lösung von Problemen erfordert.

Sie ist glücklich, in Spanien zu leben und hält es für eines der besten Länder der Welt. Da sie in Madrid lebt, ist sie überall gut vernetzt.

In ihrer Freizeit liest Maria gerne, geht in den Bergen spazieren, fährt Rad und schwimmt, aber vor allem verbringt sie Zeit mit ihrer Familie und Freunden.

Sie malt gerne, in Öl oder Aquarell (obwohl sie glaubt, dass sie das nicht besonders gut kann, entspannt es Maria am meisten). Wenn sie nur die Möglichkeit hat, besucht sie gerne und mit viel Freude Kunstausstellungen.

Ihr Lieblingsfilm ist ein Filmklassiker – „Out of Africa“ – mit Meryl Streep und Robert Redford.

Marias Lieblingsessen ist jeder frisch gegrillte Fisch. Sie kocht gerne, und vor allem liebt sie es, innovativ zu sein und die Familie mit neuen Rezepten zu überraschen. Obwohl Maria viel arbeitet und nur an den Wochenenden Zeit dafür hat.

Sie hat zwei erwachsene Kinder. Maria ist der Meinung, dass man sie nicht mehr als Kinder bezeichnen kann, denn eines ist 26 Jahre alt und das jüngste ist 22.

Auf die Frage: „Was würden Sie nicht tun, wenn Sie es nicht müssten?“, antwortet sie: „Ich mag es nicht, Leute zu entlassen“.

Maria spricht Spanisch, meine Muttersprache, und Englisch.

„Warum Logistik?“: Sie kam eher zufällig zu dieser Branche, aber jetzt, wo sie weiß, wie spannend die Logistik ist, scheint es die beste Arbeitswelt zu sein.

Allerdings sieht sie viele Herausforderungen in diesem Sektor, wie zum Beispiel:

  • Das benötigte Personal zu finden und auszubilden: vom Fahrer bis zum Personal für die IT-Abteilungen.
  • Abhängigkeit von den Kraftstoffkosten
  • Notwendigkeit, sich an neue Energiequellen anzupassen und immer umweltfreundlicher zu werden, indem die notwendigen Investitionen in Fahrzeuge und Anlagen getätigt werden
  • Verbesserung der Planung der Lieferkette und Erhöhung ihrer Widerstandsfähigkeit durch neue Technologien, die es uns ermöglichen, uns früher an Veränderungen anzupassen.

Maria Luz Cobos gilt als sehr professionell und engagiert in ihrer Arbeit, als positive und weibliche Person. Wahrscheinlich erkennt sie jeder an ihren farbenfrohen, frechen Damenanzügen.
Paneco lädt Sie ein, Maria von Transaher zu kontaktieren. Sie unterstützt Sie in Transportfragen auf dem spanischen Markt.